SV Riede 80 gegen SG Hombressen/Udenhausen
Meisterschaft 30. Spieltag Spielbeginn: 23.05.2013 19:00 Uhr
Austragungsort: Sportplatz - Bad Emstal Riede - Elbenberger Straße
SV Riede 80
SV Riede 80
Aufstellung: Durchschnittsalter: 29.3
1 .) Herbert Jahns
2 .) Stefan Lambrecht
3 .) Florian Mey
8 .) Marcus Albrecht Tor
4 .) Pierre Fischer
5 .) Alexander Mielke
6 .) Danilo Thiede Tor
7 .) Immo Denniger
9 .) Tobias Mehnert
11 .) Joscha Fritz Tor Tor
10 .) Christian Roth Tor
Auswechselbank:
13 .) Davorin Kranz Christian Roth
22 .) Tim Mey Herbert Jahns


5:3
SG Hombressen/Udenhausen
 
Spiel Saison Datum Heim - Gast Ergebnis
Meisterschaft 25. Spieltag 1415 So 26.04.15 15:00 SV Riede 80 - SG Hombressen/Udenhausen 3 : 1
Meisterschaft 10. Spieltag 1415 Fr 03.10.14 15:00 SG Hombressen/Udenhausen - SV Riede 80 2 : 1
Rasen Meisterschaft 30. Spieltag 1213 Do 23.05.13 19:00 SV Riede 80 - SG Hombressen/Udenhausen 5 : 3
Rasen Meisterschaft 07. Spieltag 1213 Mi 05.09.12 18:30 SG Hombressen/Udenhausen - SV Riede 80 5 : 2
 
SV Riede 1980 gegen SG Hombressen/Udenhausen
Torfestival im letzten Serienspiel- Kördel-Elf bezwingt Meister SG Hombressen/Udenhausen mit 5:3


Bad Emstal, 23. Mai 2013.

Auch an diesem Donnerstag, für Freunde des Fritz-Walter-Wetters optimale Bedingungen. Nach dem Sieg bei der Reserve des FSV Wolfhagen war an diesem letzten Spieltag nun der bereits feststehende Meister der Kreisliga A Hofgeismar-Wolfhagen zu Gast, die SG Hombressen/Udenhausen. Daher beglückwünschte der erste Vorsitzende des SV Riede 1980, Dirk Ring, die Gäste der Spielgemeinschaft vor dem Anpfiff entsprechend und fand die richtigen Worte um die großartige Leistung der Gäste zu würdigen.

Für seine zahlreichen Treffer wurde in diesem Rahmen auch der vereinsinterne Torschützenkönig des SV Riede, Joscha Fritz, mit der Torjägerkanone geehrt und zugleich auch verabschiedet. Der SV Riede wünscht Joscha Fritz auch von dieser Stelle noch einmal viel Erfolg bei seinem neuen Verein, dem SV Balhorn.

Auch wenn weder an der Spitzenposition der Gäste noch am vierten Tabellenrang der Schwarz-Gelben aus Riede gerüttelt werden konnte, so wollten hier beide Mannschaften natürlich den Sieg einfahren und damit die jeweils erfolgreich verlaufene Saison abschließen.

In den Köpfen der Kördel-Elf sicher noch das durchaus unglücklich verlaufene Hinspiel, welches man in Hombressen mit 2:5 verloren hatte. Heute wollte man sich revanchieren und den Meister mit einem Sieg in die höhere Spielklasse verabschieden.

In der Anfangsphase nimmt der neue Meister erwartungsgemäß direkt das Heft in die Hand und bestimmt umgehend die Partie.

So ist es schon in der fünften Spielminute der Gästestürmer Marius Lohne, der den Ball nach einem Klärungsversuch der Rieder Defensive direkt vor die Füße bekommt, Fahrt Richtung Tor der Schwarz-Gelben aufnimmt und Schlussmann Herbert Jahns keine Chance lässt.

Die ersten zwanzig Minuten bestimmen die Gäste klar das Spielgeschehen. Die Stürmer Marius Lohne und Carsten The Schimmel Hellwig werden immer wieder gekonnt in Szene gesetzt und sorgen regelmäßig für große Gefahr, welche durch die Rieder Defensive um Torhüter Herbert Jahns in einigen Situationen auch nur mit dem nötigen Glück entschärft werden kann. Es bleibt daher bei der 1:0 Gästeführung.

Nun befreit sich der Gastgeber aus Riede und findet immer besser in das Spiel. Sogar mit einem Doppelschlag sorgen Riedes Joscha Fritz in Spielminute 22 und Christian Roth in Spielminute 24 für die Wende.

Das Heft hat ab nun die Mannschaft von Trainer Björn Kördel fest in der Hand und geht im Gesamtverlauf der ersten Halbzeit auch verdienter Weise mit der knappen Führung zum Pausentee.

Nun geht es in die letzte Halbzeit der Saison 2012/2013.

Der SVR agiert weiter konzentriert und setzt den Meister noch stärker unter Druck. Die Mannschaft von Meistertrainer Tobias Krohne bleibt aber weiter gefährlich und kommt bei einigen Entlastungsangriffen zu guten Tormöglichkeiten.

In der 55. Spielminute belohnt der Rieder Danilo Thiede sich und die aufmerksam gebliebenen Zuschauer mit einem sehenswerten Hammer aus gut 25 Metern, der unhaltbar für Gästetorhüter Jens Hilpert im rechten oberen Eck einschlägt.
Hier hat der Hersteller der Rieder Tornetze mit seiner angegebenen hohen Strapazierfähigkeit nicht zu viel versprochen.

Zwei Minuten später ist der Toptorjäger der Liga, Carsten The Schimmel Hellwig dann aber zur Stelle und verkürzt auf 2:3 aus Sicht der Gäste.

Unbeeindruckt davon stellen Joscha Fritz in Spielminute 79 und Marcus Siemon in Spielminute 88 eine verdiente und komfortable Führung von 5:2 her.

Als Abschiedsgeschenk für den in der 90. Spielminute verabschiedeten und gegen Tim Mey ausgewechselten Torhüter der Schwarz-Gelben, Herbert Jahns, legt Carsten Hellwig noch seinen 38sten Saisontreffer zum 5:3 Endstand in die Maschen.


Fazit: Ein verdienter Sieg, der die starke Saisonleistung und das mögliche Potenzial der Rieder Mannschaft untermauert. Für den SV Riede geht die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zu Ende. Daran will man natürlich im kommenden Jahr anknüpfen.

Die Pfeife des Spiels: Der erst 16 Jahre junge Schiedsrichter Florian Kohlweg zeigte eine sehr gute Leistung und leitete das Spiel mit großer Souveränität. Nahezu alle Entscheidungen waren vertretbar und richtig. Großes Kompliment.

Aufstellung SV RIEDE 1980: H. Jahns , M. Siemon , F. Mey ,
S. Lambrecht, A. Mielke, I. Denniger , P. Fischer , T. Mehnert , D. Thiede , J. Fritz , Ch. Roth

Ergänzungsspieler: D. Vukovic , T. Mey , D. Denn

Zuschauer: 55
geschrieben von Florian Mey am 30.05.2013
 
www.v-manager.de © 2005-2021
Datenschutz