1:0 Heimsieg im Kellerduell
Fußball

Riede. Der Aufwärtstrend des SV Riede hält an in der Fußball-Kreisliga A. Aber das 1:0 (0:0) gegen den Tabellennachbarn SG Reinhardshagen II war ein „dreckiger“ Sieg.

Das berichtete Riedes Vorsitzender Marcus Albrecht. Nach zuletzt auch spielerischen Glanz ließen sich die Gelb/Schwarzen diesmal vom Abstiegskampf, der zu viel Krampf im Spiel führte, anstecken. Die Anfangsphase darf den Gästen von der Weser zugeschrieben werden, dann neutralisierten sich beide Teams und es gab ein torloses Remis zur Pause.

Besser wurde die Partie nach dem Seitenwechsel auch nicht, aber mit etwas Glück gelang den Platzherren zumindest erst einmal ein Treffer. Joscha Fritz machte einen langen Einwurf in den Strafraum, der Ball tippte auf und landete vor den Füßen von Riedes Spielertrainer Tobais Hofmann, der knallte ihn per Volleyschuss ins Eckige. Der Uhrzeiger hatte sich noch nicht einmal gedreht in der zweiten Halbzeit. Mehr gab es nicht und die Gastgeber waren glücklich am Ende.

Quelle: hna.de

Autor: Marcus Albrecht 09.04.2018
www.v-manager.de © 2005-2018
Datenschutz